Samstag, 7. Dezember 2013

Friedhof / Das fremde Meer (Katharina Hartwell)

Fakten:

Gelesen bis: ca. 1/4
Gefühl beim Lesen: Verwirrtheit
Größte Schwäche: Unklare Botschaften
Kleines Lob: Sehr poetischer und ausgefeilter Schreibstil






Meine Kurzmeinung: 

Ich habe das Buch schon vor einigen Monaten traurig zur Seite gelegt...traurig deshalb, weil ich mich in gewisser Weise in dem Buch verlieren konnte - aber schließlich keine Ausdauer mehr dafür hatte, den nebulösen Inhalt zu verstehen.

Der Schreibstil ist dennoch einmalig: die junge Autorin hat in der Tat einen überraschenden und wortgewaltigen Debutroman geschaffen. Inhaltlich finden wir die Abwechslung zwischen Fantastischem, Märchenhaftem und Realem, denn in allen Kapiteln ist zwar jeweils die Rede von einem Mann und einer Frau (die auch immer andere Namen tragen), aber im Rahmen von ständig wechselnden Zeiten, Schauplätzen, Lebensumständen. Die Autorin reiht eine eigenständige Geschichte an die andere. Aber man ahnt, dass ein Zusammenhang besteht und diese Frau und dieser Mann in gewisser Weise immer die gleichen bleiben - unabhängig von Raum/ Zeit/ Genre. Die Idee fasziniert mich schon sehr.

Zunächst hat mir das Komplizierte und Verworrene an diesem Roman gefallen. Wer sind die zwei Protagonisten? Wie stehen sie zueinander? Sind sie Freunde oder Liebende? Welche Parallelen finden wir in Bezug auf die Charaktereigenschaften in den scheinbar zusammenhanglosen Geschichten? Es gibt auf alle Fälle jede Menge Interpretationsspielraum - fast ZU viel, für meinen Geschmack. Ich möchte beim Lesen auch mal vom Autor an der Hand genommen werden bzw. will mich an einem roten Faden festhalten können.

Vielleicht hätte ich dieses Buch im Rahmen einer Leserunde lesen sollen, um zu erfahren, wie andere die vielen psychologischen Andeutungen verstehen.
Oder ich hätte mich mehr auf die einzelnen Geschichten konzentrieren und sie als eigenständige Teile genießen sollen. Wie auch immer - das Buch blieb ungelesen.

Sicher wäre mir am Ende des Buches auch ein Licht aufgegangen, aber leider ist mir zwischendurch die Puste ausgegangen...

[Was ist der Friedhof der Bücher?]

1 Kommentar:

  1. Deine Kategorie "Friedhof der Bücher" finde ich einfach genial!
    Musste ich jetzt einfach loswerden :D

    AntwortenLöschen